Durch das Verwenden der Übersetzungsfunktion wird eine Verbindung zu Google aufgebaut. Dadurch werden Ihre personenbezogenen Daten an Google weitergeleitet!

zur Navigation zum Inhalt zum Footer
Aufgrund einer Serverwartung ist die Webseite der Stadt Lauf am Sonntag, 21. April 2024, zeitweise nicht erreichbar.
Aufgrund einer Serverwartung ist die Webseite der Stadt Lauf am Sonntag, 21. April 2024, zeitweise nicht erreichbar.

Interview mit Nicole Tuchbreiter

Nicole Tuchbreiter

Nicole Tuchbreiter leitet die Kindertagesstätte "Am Hardt".

Foto: Stadt Lauf

Nicole Tuchbreiter leitet die Kindertagesstätte „Am Hardt“. Seit 2014 ist sie bei der Stadt Lauf a.d.Pegnitz.

 

"Wie sind Sie zur Stadt Lauf gekommen und wie sieht Ihr bisheriger Werdegang aus?"

Bereits im Kindesalter gab es für mich nur einen Berufswunsch – Erzieherin zu werden. Als „große Schwester“ gestaltete ich die Kindergeburtstage meines kleinen Bruders, war in meiner Freizeit als Babysitter tätig und auch bei den Praktika während der Schulzeit gab es nur einen Wunsch für mich – den Kindergarten.

Durch eine Zeitungsanzeige wurde ich 2014 auf die Stadt Lauf aufmerksam, welche für mich in Wohnortnähe sehr lukrativ war. Nach einem Kindergartenjahr in der Kunigundenkindertagesstätte wechselte ich in die KiTa Neunhof und war dort 7 Jahre lang im Kindergarten und Hort, sowie als Gruppenleitung und stellvertretende Einrichtungsleitung tätig. Die Abwechslung zwischen der Arbeit mit den Kindern und Familien als Mittelpunkt meiner Tätigkeit einerseits, und andererseits die Zusammenarbeit mit der Leitung, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Träger, forderten mich positiv in meiner beruflichen Weiterentwicklung. Auch das Übernehmen von organisatorischen Aufgaben liegt mir und macht mir Spaß. Im September 2022 wurde es mir ermöglicht das Gelernte, als Einrichtungsleitung der Kindertagesstätte Am Hardt, in die Tat umzusetzen.

 

"Was bedeutet Ihnen Ihr Beruf und bereitet Ihnen besonders Freude? Was sind die Höhepunkte in Ihrem beruflichen Alltag?"

Die Kinder und Familien bilden den Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit. Als Erziehungspartner begleiten und fördern wir die Kinder über mehrere Jahre hinweg und es ist immer wieder schön dabei die Entwicklung jedes Einzelnen mitzuerleben und ein Teil davon zu sein. Das gemeinsame Erleben und Lachen mit den Kindern sind die Höhepunkte in unserem Beruf. Die Zusammenarbeit mit den Eltern als Familie hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. In einer Art der Erziehungspartnerschaft arbeiten wir noch enger und immer zum Wohle des Kindes zusammen.

Als integrative Einrichtung ist uns Inklusion sehr wichtig. Wir nehmen jedes Kind als Individuum wahr und integrieren diese in unsere Gruppen. Ebenfalls sind wir eine vom Kneipp-Bund zertifizierte Kindertagesstätte. Die 5 Säulen nach Sebastian Kneipp (Ernährung, Bewegung, Kräuter, Wasser und Lebensordnung) sind Teil unseres Alltags und dienen Kindern, Familien als auch dem Team zur Gesundheitsvorsorge.

 

"Welche Kompetenzen, Fähigkeiten und Eigenschaften sollten künftige Kolleginnen und Kollegen mitbringen?"

Die eigene positive Grundeinstellung und Haltung zum Beruf, sowie die Zusammenarbeit im Team sind die Grundlagen, um eine gute pädagogische Arbeit leisten zu können.

Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Offenheit und die Fähigkeit zur Selbstreflexion sind für mich besonders wichtig. Auch eine feste Wertehaltung, Teamfähigkeit und vorausschauendes Handeln sollte eine zukünftige Kollegin bzw. ein zukünftiger Kollege unbedingt mitbringen.

 

"Was zeichnet die Stadt Lauf als Arbeitgeberin für Sie aus?"

Ich schätze die Zusammenarbeit mit der Stadt Lauf als Arbeitgeberin sehr. Die tarifliche Bezahlung, Altersvorsorge, Jahressonderzahlung sowie leistungsorientierte Bezahlung sind heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Der Betriebsausflug, die Weihnachtsfeier, als auch die Personalversammlung tragen zur Zusammenarbeit auch außerhalb der Arbeitsstelle bei.  Die gute Struktur innerhalb des Rathauses ermöglicht es mir, nicht nur in dem für mich zuständigen Fachbereich "Familie & Bildung", sondern auch in den weiteren Bereichen immer einen Ansprechpartner zu haben. Bereits als stellvertretende Leitung wurde mir eine 2-jährige Weiterbildung zur „zertifizierten Führungskraft für Kindertagesstätten“ ermöglicht, wofür ich sehr dankbar bin, da mich diese beruflich und fachlich sehr weitergebracht hat.